U16: Das Entwicklungsteam der BuweFabrik U16: Das Entwicklungsteam der BuweFabrik

News

U16: Das Entwicklungsteam der BuweFabrik

U16: Das Entwicklungsteam der BuweFabrik

/// Mannschaftsvorstellung U16

(by) Die U16 des SV Waldhof ist die jüngste Mannschaft im sogenannten Leistungsbereich. Das Team, das sich aus Spielern des jüngeren B-Junioren-Jahrgangs zusammensetzt, erfüllt eine wichtige Funktion, um die Spieler an die höheren Aufgaben in den nachfolgenden Jahrgängen U17 und U19 heranzuführen. Diesbezüglich ist auch diese Truppe auf einem sehr guten Weg.

Christian Hainke ist ein ruhiger und klarer Mensch, den so schnell nichts aus der Ruhe bringt. Eigenschaften, die ihm bei seiner Aufgabe helfen. Denn Hainke ist Trainer der „Übergangsmannschaft“ in der BuweFabrik. Die U16 ist die jüngste Mannschaft im Leistungsbereich, die den Übergang vom klassischen Junioren- zum Erwachsenenfußball einleitet.

Die jungen Talente sollen in diesem Jahr lernen, noch besser mit Widerständen zurechtzukommen, das heißt, Schwierigkeiten, Rückschläge und Widerstand besser zu verkraften. Dass Resilienz auch für den weiteren Lebensweg sehr hilfreich sein kann, ist dabei mehr als ein guter Nebeneffekt.

Nach einem etwas holprigen Start in die Saison überzeugt die U16 mittlerweile mit guten Ergebnissen in der dritthöchsten B-Junioren-Spielklasse. Nach Abschluss der Hinrunde der Verbandsliga Baden steht das Jugendteam mit 22 Punkten aus elf Spielen auf dem vierten Tabellenplatz, punktgleich mit den zweit- und drittplatzierten Teams aus Sandhausen und Weinheim. Bemerkenswert ist dabei, dass man häufig auf Mannschaften trifft, die größtenteils bereits ein Jahr älter sind.

Im Pokal konnte in der ersten Runde der Ligakonkurrent TSV Amicitia Viernheim mit 3:0 ausgeschaltet werden. Im Achtelfinale war dann aber Endstation für die Blau-Schwarzen. Im Heimspiel gegen den Oberligisten FC Astoria Walldorf unterlag man nach großem Kampf knapp mit 2:4 Toren.

Ziel des Staffs dieses Jahrgangs ist es, die Nachwuchsspieler auf die kommende Spielzeit in der U17 vorzubereiten, die möglicherweise dann in der höchsten deutschen Jugendspielklasse antreten wird. Daher liegt der Fokus in erster Linie auf der individuellen Entwicklung der jeweiligen Fußballer, damit der Sprung in die nächsthöhere Altersklasse gelingen wird.

Dazu kümmert sich neben Trainer Hainke auch Panagiotos Mastrantonis, der selbst aus der Waldhof-Jugend stammt und bis vor einem Jahr noch in der zweiten Mannschaft in der Verbandsliga spielte, als Co-Trainer um die Nachwuchstalente. Darüber hinaus werden die Torhüter regelmäßig von den Torwarttrainern Lars Karr und Patrick Hedfeld speziell geschult. Zusätzlich wird die körperliche Fitness durch den Athletiktrainer Luis Schwabe gefördert und optimiert. Auch Karr und Schwabe waren früher selbst als Spieler im Waldhöfer Nachwuchs aktiv. Hier zeigt sich, dass mittlerweile wieder eine echte Waldhof-Identität im Juniorenbereich geschaffen wird. Mit Waldhof-Urgestein Charly Holzmann steht dem Team zudem ein pädagogischer Berater zur Seite.

Die bisherigen Ergebnisse der U16 in der B-Junioren-Verbandsliga:
SVW – FC Viktoria Hettingen 0:0, FC Nöttingen – SVW 4:0, SVW – TSV 05 Reichenbach 4:1, SVK 1884/98 Beiertheim – SVW 3:5, SVW – FC Astoria Walldorf 2 1:4, TSG 1862/09 Weinheim – SVW 3:4, 1. FC Mühlhausen – SVW 0:2, SVW – SpVgg Neckarelz 2:1, SV Sandhausen 2 – SVW 1:2, SVW – TSV Amicitia Viernheim 3:1, SG HD-Kirchheim – SVW 7:0

bfv-Pokal:
SVW – TSV Amicitia Viernheim 3:0 (1. Runde), SVW – Astoria Walldorf 2:4 (Achtelfinale)

Nächste Spiele:
Sa., 02.03.24, 14:00 Uhr: FC Viktoria Hettingen – SVW U16
Sa. 09.03.24, 12:30 Uhr SVW U16 – FC Nöttingen
Sa. 16.03.24, 14:00 Uhr TSV 05 Reichenbach – SVW U16

23.02.2024