U21 mit erstem Unentschieden U21 mit erstem Unentschieden

News

U21 mit erstem Unentschieden

U21 mit erstem Unentschieden

/// Edobor mit spätem Ausgleichstreffer gegen den FV Mosbach

(roy/by) Im 20. Saisonspiel in der Verbandsliga Baden gab es für die zweite Mannschaft des SV Waldhof erstmals ein Unentschieden. Durch das 2:2 gegen den FV Mosbach hielt die Göbel-Truppe den Abstand auf den Relegationsplatz 13 bei komfortablen zwölf Punkten. Dennoch war das Trainerteam mit der Leistung des Teams alles andere als zufrieden.

Auch diesmal musste Trainer Marco Göbel seine Startelf wieder verändern. In Abwesenheit des gesperrten Noah Nnaji begann Jonas Albenas in der Viererkette. Da Garn Pummarin an diesem Wochenende für die U19 im Einsatz war, stand Tim Kallis diesmal im Tor und im Mittelfeld erhielt Issa Beydoun den Vorzug vor Lukas Sundin.

Das Spiel war geprägt von Abspielfehlern und Ungenauigkeiten auf beiden Seiten. Auf der einen Seite eine spielerisch limitierte, aber mit allen Mitteln um den Klassenerhalt kämpfende Gästemannschaft, auf der anderen Seite ein bemühter, aber weit von seiner Normalform entfernter Gastgeber, der sich von Härte und Hektik im Spiel beeindrucken ließ. Und auch das Schiedsrichtergespann trug mit einigen mehr als fragwürdigen Entscheidungen seinen Teil zu einer zerfahrenen Begegnung bei.

Nach einer ereignisarmen torlosen ersten Halbzeit mit leichten optischen Vorteilen für den SVW fielen alle vier Treffer nach dem Seitenwechsel. Yann Mabella brachte Waldhof kurz nach Wiederanpfiff verdient in Führung (50.). Doch die bis dahin sehr defensiv agierenden Gäste wachten nun auf und spielten mehr nach vorne. Nach einer Schwalbe von Mosbachs Torjäger Yannick Eitelwein zeigte Schiedsrichter Julian Rosenberger auf den Elfmeterpunkt. „Das war auf keinen Fall ein Elfmeter“, ärgerte sich Torhüter Kallis, der den platziert und hart geschossenen Strafstoß von Samuel Lengle nicht parieren konnte (54.). Und nur zwei Minuten später nutzten die Schwarz-Weißen die in dieser Phase deutlich spürbare Verunsicherung der Waldhöfer Nachwuchsmannschaft und gingen durch Eitelwein sogar mit 2:1 in Führung (56.).

Danach fingen sich die Hausherren wieder, ohne jedoch ihr gewohntes Kombinationsspiel aufziehen zu können. Die Gäste versuchten mit aller Macht, die Führung über die Zeit zu retten. Doch weil sie die immer größer werdenden Räume nicht zu nutzen wussten, kam der SVW doch noch zum Ausgleich. Leon Edobor rettete dem SVW mit einem Abstauber nach einer der wenigen gelungenen Kombinationen in der zweiten Halbzeit einen Punkt (86.).

Göbel ärgerte sich vor allem über den wiederholten Fehler seiner Mannschaft nach einem Gegentor. „Wie schon in Eppingen kassieren wir wieder zu schnell das zweite Tor. Die Mannschaft muss lernen, nach einem Gegentreffer Ruhe ins eigene Spiel zu bringen, anstatt wild anzugreifen und dann einen Konter zu kassieren. Aber das ist ein normaler Prozess, wenn man bedenkt, dass ein Großteil der Jungs das erste Jahr im Herrenbereich spielt.“

Nächste Spiele in der Verbandsliga:
Sa., 30.03.24, 15:00 Uhr FC Zuzenhausen – SVW U21
So., 07.04.24, 12:00 Uhr SVW U21 – 1.FC Mühlhausen
Sa., 13.04.24, 15:30 Uhr FC Victoria Bammental – SVW U21

24.03.2024